Eine tolle Geschenkidee: Unsere Duft-Orchideen

eingetragen in: Aktuelles | 0

Suchen Sie auch noch die passende Geschenkidee für Ihre Liebsten? Dann ist sie genau richtig: die Duft-Orchidee verzaubert jedes Zuhause!

Duftorchideen

Duftende Orchideen – ein Traum für Ihr Zuhause!

 

Unsere Pflegehinweise für die Duft-Orchidee:

Licht: Orchideen können Licht gebrauchen, so lange es nicht zu intensiv wird. Die Duft-Orchideen fühlen sich im Herbst und im Winter auf einer Fensterbank in Richtung Süden am wohlsten. Direktes Licht ist während des Frühjahrs und des Sommers zu vermeiden.

Temperatur: Die Orchideen sind in der Regel Pflanzen, die es kühl lieben. Dies bedeutet, dass sie in einem Temperaturbereich zwischen 15 und 24 Grad Celsius gedeihen.

Gießen: Dies ist entscheidend für die Lebensdauer der Pflanze. Es ist wichtig, dass die Wurzeln der Pflanze nicht im Wasser ’stehen‘ bleiben. Dies beinhaltet, dass das Wasser im Anzuchttopf nach jedem Gießturnus gut abläuft, bevor die Pflanze in den Übertopf zurückgesetzt werden kann. Geben Sie der Pflanze jede Woche einmal Wasser. Großzügig gießen, das Wasser gut ablaufen lassen (15 Min.) und dann zurück in den Übertopf. Die Pflanze ist an der Wurzel sehr empfindlich. Dies bedeutet, dass die Wurzeln wahrscheinlich faulen, wenn die Pflanze zu nass gehalten wird. Das kann dazu führen, dass die Pflanze abstirbt.

Blumenerde/umtopfen: Die ideale Blumenerde besteht aus einer sehr luftigen, haltbaren Mischung. Wenn die Pflanze großzügig über den Rand des Topfes wächst oder das Kultursubstrat beginnt, sich aufzulösen, dann ist der Zeitunkt gekommen, die Pflanze umzutopfen. Der beste Umtopf-Zeitpunkt ist, wenn die Pflanze beginnt, neue Triebe auszutreiben. Zu dieser Zeit wird die Pflanze neue Wurzeln bilden und kann sich sodann in dem neuen Nährboden bequem entwickeln.

Düngen: Es ist geschickt, der Orchidee jeden Monat ein klein wenig Dünger (Nährstoffe) für Orchideen zu geben. Im Winter ist es ratsam, die Hälfte der normalen Menge an Düngemittel zu verabreichen.

Erneutes Blühen:
Um eine erneute Blütezeit zu gewährleisten, ist es wichtig, etwas mehr über die Pflanze zu wissen. Die Pflanze bekommt zunächst einen kleinen neuen Trieb (vegetative Phase). Nach der vegetativen Phase folgt die generative Phase, das ist die Phase, in der der neue Trieb aufhört zu Wachsen um Zweige anzulegen. Die Pflanze steht nun ‘für das Auge’ zwei Monate still. Nach dieser Phase ist der Blütenzweig angelegt, es dauert jedoch nochmal 2 Monate bevor der Blütenzweig zu blühen beginnt.

Um zu Hause die größtmögliche Chance für eine erneute Blüte zu erhalten sollte man folgende Schritte beachten:

1. Nach der Blütezeit den ausgeblühten Zweig abbrechen bzw. abschneiden, die Pflanze in einem warmen Raum stehen lassen, Wasser und Düngemittel hinzugeben

2. Warten, bis die neuen Triebe mindestens 10 cm groß sind, die Pflanze im Wohnzimmer stehen lassen und weiterhin gießen

3. Die Orchidee in einen kühleren Raum mit ausreichend Licht umstellen, alle zwei Wochen gießen und düngen

4. Der Blütenzweig sprießt nun aus dem Trieb und wächst zu einem vollwertigen Zweig mit Blüten aus. Die Pflanze in einen wärmeren Raum stellen und zu wöchentlichem Gießen mit standardmäßiger Nahrungszugabe zurückkehren.

Mit diesen Pflegehinweisen fühlt sich die Orchidee bei Ihnen pudelwohl.

Ein Traum für Ihr Zuhause!

Wie finden Sie die Duft-Orchideen? Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Bitte hinterlasse eine Antwort