Frühlingszeit ist Cinerarienzeit!

eingetragen in: Aktuelles | 1

Die Cinerarie ist ein herrlicher Frühlingsgruß und ein hübsches Mitbringsel. Sie schmückt Wohnraum, Schreibtisch oder Fensterbank. Bei milden Frühlingstemperaturen kann sie auch in Schalen oder Kübeln gepflanzt im Freien Verwendung finden.

Frühlingszeit ist Cinerarienzeit!

Die Cinerarie gehört zu der Pflanzenfamilie der Asteraceae (Korbblütler). Cinerarien bekommen im frühen Sommer margeritenähnliche Blüten in den schönsten Farben. Sie fängt gegen Ende des Winters an zu blühen, wenn auf der Fensterbank noch wenig Farben zu sehen sind. Bis zum Sommer erscheinen immer wieder neue Blüten in allen Farbschattierungen, von Blau über Rot bis Weiß, auch zweifarbig. In der Größe sind sie recht unterschiedlich; bei manchen Pflanzen können sie bis zu 9 cm Durchmesser haben. Ihren deutschen Namen Aschenblume verdankt die Pflanze den blaugrau angehauchten Unterseiten ihrer großen Blätter.

Cinerarien, im Deutschen auch „Aschenblumen“ genannt, bevorzugen einen hellen, luftigen Standort, müssen aber vor praller Sonne geschützt werden. Wichtig für eine lange Blühdauer sind Temperaturen zwischen 12 und 15 Grad. In einem zu warmem Zimmer vergilben die Blätter und die Blütenpracht ist nach wenigen Tagen vorbei. Nach Mitte Mai können Sie die Pflanzen auch in Balkonkästen setzen. (Aber: vor Zugluft schützen!)

Pflege
Die großen Blätter verdunsten viel Wasser, deshalb müssen Sie regelmäßig und reichlich gießen. Von Zeit zu Zeit in Wasser tauchen, bis keine Luftbläschen mehr aufsteigen. Sogar stehendes Wasser im Untersatz verträgt sie. Nehmen Sie zum Tauchen und Gießen immer weiches, lauwarmes Wasser. Einmal in der Woche Flüssigdünger im Gießwasser verlängert die Blütezeit und sorgt für zahlreichere und schönere Blüten. Wenn Sie düngen, achten Sie darauf, dass die Blätter nicht mit der Lösung in Berührung kommen: Sie verbrennen dann leicht. Notfalls müssen Sie die Pflanze anschließend mit klarem Wasser überbrausen. Und nehmen Sie immer stickstoffarmen Dünger. Schneiden Sie die Pflanzen nach dem ersten Blütenflor zurück (auf ca. 10cm) und Sie werden schon bald von neuen Blüten überrascht!

 

 

Eine Antwort

  1. Lilly
    | Antworten

    Sehr schöner Beitrag zu dieser wunderschönen Blume. Sie hat nicht umsonst den schönen Namen „Teneriffa Stern“… Den Namen Aschblume hat sie wenn man die Farben betrachtet nicht verdient. 😉

    Liebe Grüße aus Mainz
    Lilly von mein-pflanzenblog.de

Bitte hinterlasse eine Antwort